Haus M&M

Bozen Sanierung einer Wohnung in einem historischen Gebäudekomplex (BZ)
Bauherr: privat

Mitarbeiter: Arch. Federico Compagnino
Jahr:
Typologie:
KlimaHaus:
Bauweise:
2015
Wohnbau
-
Mauerwerk
Die sanierte Wohnung befindet sich im zweiten Stock eines historischen Gebäudekomplexes. Das Objekt steht unter Denkmalschutz und wurde im Stil des römischen Barock vom Architekten Alberto Calza Bini zwischen 1926 und 1928 geplant.
Mit der Sanierung wurde ein fließender Übergang zwischen den Räumlichkeiten geschaffen, langgestreckte Gänge an denen die einzelnen Wohnungsbereiche angeschlossen waren, wurden durch eine Neuverteilung der Funktionen an die Anforderungen des Bauherrn angepasst.
Der Bereich der ursprünglich zum Bad, der Küche und einem Teil des Ganges geöffnet wurde, konnte durch die Sanierung zu einem neuen Tagesaufenthaltsbereich gemacht werden. Das alte Studio wurde zur Küche umfunktioniert. Der bestehende Balkon wurde zum Verbindungsglied zwischen Küche und Essbereich. Die Küche selbst besitzt eine Verglasung über Eck die alltägliche Nutzung und Bedürfnisse berücksichtigt.
In der Sanierung wurde auf den Bestand der Wohnung besonders Rücksicht genommen. Die bestehenden Türen wurden beispielsweise beibehalten und in das neue Raumgefüge integriert. Die Wohnung wurde mit neutralen Oberflächen behandelt, die mit den beibehaltenen, antiken Möbelstücken aus Holz korrespondieren.
download